London Undercover / Don Winslow / Suhrkamp

London Undercover – Neal Careys erster Fall

100_3039

Allie Chase, die minderjährige rebellische Tochter eines prominenten US Senators, ist in die Untergrund-Szene Londons abgetaucht. Unter 8 Millionen Einwohner und so gut wie keinem Anhaltspunkt wo sie stecken könnte. Neal hat auf den Straßen New Yorks gelernt wie man Menschen ausfindig macht. Doch nichts und niemand konnte ihn auf das vorbereiten, was ihn in London erwartet. Neal hat nur 9 Wochen Zeit, um Allie aus dieser Hölle von Junkies, Drogendealer und Schläger zu befreien, damit sie pünktlich zum Wahlkampf aufgeräumt und strahlend an der Seite ihrer Eltern auftreten kann. Doch was der Untergrund zu bieten hat, ist nichts gegen das, was Neal an der Oberfläche erwartet – falls er es dorthin zurückschafft…

Der Mix aus Klappentext und Buchrückseite beschreibt schonmal ganz gut was einem in diesem Buch erwartet.

Ich werde den Beitrag noch ein wenig bearbeiten, keine Sorge. Nur 1 Satz wär dann doch ein bischen wenig info zum Buch!

London Undercover / Don Winslow / Suhrkamp

Advertisements

Wer gern in Freuden Lebt / Phoebe Atwood Taylor / DuMont

Ein Cape-Cod-Krimi

Wer gern in Freuden lebt.jpg

Im Grunde wollte sie nur einen schnellen Spaziergang vor dem Frühstück unternehmen, doch dann findet Vic Ballard im Strandhafen einen Toten. Es handelt sich um einen Varietékünstler, mit dem die ältere Dame just Bekanntschaft geschlossen hatte. Eigentlich ist sie ja zur Erholung auf Cape Cod, aber es ist eindeutig: Der Mann wurde ermordet – was also tun?

Zum Glück ist der kauzige Kapitän und Hobbyermittler Asey Mayo zur Stelle, und das ungleiche Duo macht sich an die Aufklärung des Falls. Das erweist sich als gar ncht so einfach, denn der Tote war ein Frauenheld sondergleichen, und so gehen gleich mehrere gebrochene Herzen aus sein Konto.

Feiner, gediegener Krimi in einer schönen Sprache.

So kauzig wie im Klappentext beschrieben fand ich Mayo gar nicht, er spricht nur in einem Dialekt der irgendwie zu Papier gebracht werden muss. Ich habe ihn gern mit diesem einen Piraten aus den Asterix Comics verglichen.

Vic Ballard dagegen, wurde sie doch zur strengen Erholung ans Meer geschickt,  mischt sich ähnlich wie J.B. Fletcher bei Mord ist ihr Hobby ganz unaufgeregt in die Szenerie und unterstützt Asey Mayo bei seinen Ermittlungen..

Es treten viele Verdächtige am Ferienhaus auf: Hausangestellte, ein ganzes Varieté das wegen Defekts am LKW dort strandet, eine verflossene Liebschaft des Ermordeten inklusive ihres Herrn Vaters… Bei jedem von ihnen kristallisiert sich nach und nach ein Motiv heraus, warum der Getötete sterben musste. Aber wer war es wirklich?

Wer gern in Freuden lebt / Phoebe Atwood Taylor / Dumont

 

Das Küstengrab / Eric Berg / Limes

Kriminalroman

100_3065

Kurz nach der Wende hat Lea ihrer deutschen Heimat den Rücken gekehrt und ist nach Argentinien ausgewandert. Im Mai 2013 kehrte sie zum ersten Mal nach 23 Jahren in ihr winziges Heimatdorf auf der Insel Poel zurück. Doch der Besuch endet in einem schrecklichen Unglück. Bei einem  Autounfall kam ihre Schwester Sabrina ums Leben, Lea selbst wurde schwer verletzt und leidet seither an Amnesie.

Vier Monate nach dem Unfall reist Lea gegen den Rat ihrer Ärztin erneut nach Poel. Sie will herausfinden was sie im Mai auf die Insel führte, was sie dort getan hat und wie es zu diesem rätselhaften Unfall kommen konnte. Lea selbst kann sich an diese Zeit auf Poel nicht erinnern und ist auf die Hilfe ihrer Jugendfreunde angewisen.

Fast alle aus der alten Clique leben noch in Kaltenhusen – Pierre, der nach dem Studium als Arzt in das kleine Dorf zurückgekehrt ist, Mike, der es als Unternehmer zu Wohlstand gebracht hat und jetzt mit Jaqueline verheiratet ist, die Geschwister Margrethe und Harry. Die ehemaligen Freunde nehmen Lea mit offenen Armen auf, doch deren Berichte über die Geschehnisse im Mai widersprechen sich. Die Jugendfreunde scheinen ein Geheimnis vor Lea zu verbergen, das weit in ihre gemeinsame Vergangenheit reicht.

Wem aus der alten Clique kann Lea noch vertrauen? Und was versuchen sie vor ihr zu verbergen?

Kriminalroman steht auf dem Cover, es handelt sich aber eher um eine seichte Form der Kriminal-Unterhaltung für Hausfrauen die sich ein wenig Spannung wünschen und miträtseln wollen, ob die Hauptperson Lea jetzt mit dem schmucken Arzt Pierre zusammenkommt, der sie früher, vor 23 Jahren, schon angehimmelt hat, und bei dem sie jetzt während ihrem Aufenthalt wohnt.

Manche Erinnerungen bleiben besser im Dunkeln. Was würden Sie am liebsten für immer vergessen?

Ganz klar: Dieses Buch! Die Erzählung plätschert so dahin, fast wünscht man sich selbst an Amnesie zu leiden.

 

Das Küstengrab / Eric Berg / Randomhouse

Wie ein Stich durchs Herz / Phoebe Atwood Taylor / DuMont

100_3035

Es war ein fremdes Zimmer, in dem er aufwachte, aber das machte Mr. Leonidas Witherall nichts aus. Mittlerweile hatte er sich daran gewöhnt, daß er an Orten zu sich kam, die er nie zuvor gesehen hatte. Wenigstens war der dickgepolsterte Sessel, in dem er nun saß, bequemer als der Rinnstein in der Ward Street oder der Operationstisch des Doktors namens Harry. Leonidas gähnte; plötzlich aber stutzte er.

Ihm gegenüber, in einem zweiten, weichgepolsterten Sessel, saß der schnurrbärtige Mann, der den Roadster gefahren hatte!

„Hören sie, guter Mann“ begann Leonidas, doch dann hielt er inne.

Es war sinnlos, Bennington Brett anzusprechen. Bennington Brett war tot.

Schöner klassischer Krimi mit angenehmen Wendungen und Hauptfiguren. Fast schon slapstickhaft rutscht die Hauptperson Leonidas Witherall von einer in die andere unangenehme Situation. Freunde sind alles!

Amazon Link:

Wie ein Stich durchs Herz / Amazon

Der Vogelmann / Mo Hayder / Goldmann

Ein Jack-Caffery-Roman

Der Vogelmann von Mo Hayder

Der Vogelmann von Mo Hayder

Als Detective Inspector Jack Caffery nach durchzechter Nacht seinen Rausch ausschlafen will, klingelt das Telefon: Auf einem Brachgelände in der Nähe der Themse wurden die Leichen von fünf Frauen gefunden. Die Obduktion ergibt, daß Caffery und seine Kollegen es mit einem Serienkiller zu tun haben, den sie den „Vogelmann“ nennen. Vier der fünf Opfer, so zeigen erste Ermittlungen, waren drogenabhängige Prostituierte, die niemand vermißte. Und ihr Mörder scheint schon bald gefaßt: Für Cafferys Kollegen Diamond ist klar, daß ein schwarzer Drogendealer die Frauen auf dem Gewissen hat, Polizei und Bevölkerung können aufatmen. Doch Caffery verfolgt eine ganz andere Spur. Gegen den Widerstand seiner Vorgesetzten und obendrein im Kampf mit privaten Problemen ermittelt er weiter. Erinnerungen aus der Kindheit holen ihn ein, Erinnerungen an seinen Bruder, der eines Tages beim Spielen spurlos verschwand und möglicherweise ermordet wurde. Obwohl die beiden Fälle offenbar nichts miteinander zu tun haben, kann Caffery den Gedanken an die damaligen Ereignisse nicht mehr abschütteln. Seine Suche nach dem mysteriösen „Vogelmann“ führt ihn schließlich in das Dog and Bell, ein Pub, in dem die Opfer ihre Freier suchten. Hier lernt Caffery auch die Malerin Becky kennen, die Bilder von den Mädchen im Dog and Bell malt. Caffery ist schon bald von Becky fasziniert, und sie ist es auch, die ihn auf die Fährte des Mörders bringt. Doch dann fehlt von Becky plötzlich jede Spur…

 

Alltime Favourite – jeder der Psychothriller mag wird diese Buch lieben!

 

Fazit:

5 Sterne mit Ausrufezeichen! Kauft euch dieses Buch sofort wenn ihr es noch nicht gelesen habt

Der Vogelmann / Mo Hayder / Goldmann

Quelle Beitragsbild, Kurzzusammenfassung: Randomhouse / Goldmann

Nacht im Central Park / Guillaume Musso / Piper

Roman

Musso Nacht im Central Park

Quelle: Pendo / Piper

New York, acht Uhr morgens. Alice, eine Polizistin aus Paris, und Gabriel, ein amerikanischer Jazzpianist, wachen auf einer Bank im Central Park auf – mit Handschellen aneinander gefesselt. Und sie sind sich nie zuvor begegnet. Wie in aller Welt sind die beiden hierhergekommen? Und vor allem: warum?

 

Bin mit großen Erwartungen rangegangen, diese wurden leider enttäuscht.

Im Link zur Verlagsseite kann  man auch einen Blick ins Buch werfen. Glaubt mir, nach diesen 2 Kapiteln gehts mit der Story steil bergab.

 

Blick ins Buch:

Blick ins Buch: Nacht im Central Park

 

Ein deutliches Beispiel verschwendeter Zeit und übertrieben hochjauchzender Bewertungen die am Ende nicht das halten was sie versprechen.

 

Am besten hat mir noch das Zitat eines Amazon-Kunden gefallen, hier ein Ausschnitt:

Man sollte sich die Zeit und das Geld sparen und diese Geschichte nicht lesen. Von der sehr schlichten Sprache abgesehen, ist die Handlung an sich völliger Unsinn.

Amazon Bewertung

Von dieser „Empfehlung“ hätte ich mich aber auch nicht davon abhalten lassen das Buch zu lesen da es wirklich fast durchweg positive Bewertungen hat…

Weitere 1 Stern Bewertungen Amazon für das Buch 😀

Fazit:

Flop

Nacht im Central Park / Guillaume Musso / Piper

Quelle Beitragsbild, Kurzzusammenfassung: Piper Verlag / Pendo

That Night – Schuldig für immer / Chevy Stevens / FISCHER Taschenbuch

That Night

Chevy Stevens / That Night / Fischer

 

Kurzzusammenfassung vom Anfang des Buches:

Als die rebellische Toni achtzehn Jahre alt ist, wird ihre jüngere Schwester Nicole am See ermordet. Man verurteilt Toni und ihren Freund Ryan dafür. Jahre später wird Toni auf Bewährung entlassen. Sie will nur eines: ein neues Leben beginnen. Doch was damals geschehen ist, ist noch lange nicht vorbei…

Auf der Rückseite liest es sich etwas knackiger:

Wenn du sie nicht getötet hast, wer dann?

Sie haben dich verurteilt.

Wegen Mordes an deiner Schwester.

Du weißt nicht, was in jener Nacht geschehen ist.

Aber du weißt, daß der wahre Mörder dort draußen sein muss.

Und jetzt kommst du frei.

Die Hauptperson Toni ist im Jahr 1996 18 Jahre alt, geht auf die Highschool, erlebt wie jeder andere Heranwachsende die erste echte Liebe, Sex und Beziehung. Sie verbringt ihre Freizeit mit Freunden am See mit Party, Alkohol, Zigaretten und Joints.

Obwohl sie eine für amerikanische Verhältnisse wirklich lockere Erziehung genießt rebelliert sie gegen ihre Mutter, denn ihre kleine Schwester Nicole ist in allem immerzu perfekt und Toni kann diese Vergleiche einfach nicht mehr hören. Noch dazu ist die Mutter nicht mit ihrem neuen Freund Ryan einverstanden, der aus weniger gutem Haus kommt, aus Angst daß sich ihre Tochter durch falsche Kreise ihre Zukunft verbaut. Tonis Vater ist nicht ganz so streng, aber durch seine Arbeit stark eingebunden und steht am Schluß doch immer auf der Seite ihrer Mutter.

Daß Toni mit Shauna, ihrer einstigen besten Freundin aus Kindertagen, „Beef“ hat weil diese durch kleine und große Lügen die Menschen um sich herum manipuliert, bloßstellt, terrorisiert und psychisch missbraucht um Anerkennung und vermeintliche Loyalität zu erhalten erzählt sie ihrer Mutter nicht. Sie würde ihr sowieso nicht glauben, weil Shauna ständig mit allem durchkommt. Anvertrauen kann sich Toni nur Ryan, der sich als große Unterstützung erweist da er Toni beibringt Shauna und ihrem Gefolge die kalte Schulter zu zeigen wenn mal wieder ein Angriff kommt. Was widerum Shauna zur Weißglut bringt und sie sich immer bösere Spielchen ausdenkt.

Nach und nach nimmt die Geschichte ihren Lauf, beschreibt auch die Entwicklung der 2 Jahre jüngeren Schwester Nicole die ebenfalls nach Anerkennung heischt, sich ausprobiert, auf Partys auftaucht, Alkohol trinkt und schließlich in die Kreise von Shauna gerät.

Die Story springt zwischen damals (1996) und der Gegenwart, beschreibt die Verurteilung Tonis und Ryans, bleibt aber immer bei Toni, erzählt den Einzug ins Frauengefängnis und wie sich Toni Respekt verdient um die nächsten 15 Jahre zu „überleben“. Und natürlich den Tag ihrer Entlassung.

Kapitelweise wird offenbart warum Nicole sterben musste.

 

Fazit:

Das Buch liest sich flüssig, zwischendrin zieht es sich allerdings. Etwas verkürzen hätte dem Stoff gutgetan, ist aber ein Stilmittel der Autorin um Spannung aufzubauen und zu halten, weil man ja doch gespannt ist was in der besagten Nacht mit Nicole passiert ist.

That Night / Chevy Stevens / Fischer